Titelbild Regattas

Deutsche Junioren Segel-Liga

Die Deutsche Junioren Segel-Liga (DJSL) wird 2016 vom Deutschen Segel-Liga e.V. in’s Leben gerufen. Der DSL e.V. ist Erfinder, Initiator, Schirmherr der Deutschen Junioren Segel-Liga. Ausrichter sind die jeweiligen regionalen Vereine. Die Junioren-Liga ist eine Liga für den Nachwuchs. Sie bietet eine gute Perspektive für erfolgreiche und talentierte Regattasegler, für die aus verschiedenen Gründen keine Olympische Kampagne in Frage kommt. Das neue Konzept der Junioren Segel-Liga soll keine Konkurrenz zum olympischen Hochleistungssport darstellen.

Bericht

Am 1. und 2. Juli 2017 fand in Kreuzlingen (Bodensee, CH) das 4. Event der Lake of Constance Battles statt. In dessen Rahmen erfolgte auch das 2. Event der Deutschen Junioren Segel-Liga Süd.

Ausgangslage: Die Crew bestand wie bereits beim ersten Event in Tutzing (Starnbergersee, D) aus Enis Hadzic, Konstantin Steidle, Julia Mayer und Patrick Hasse. Nach dem erreichen des 3. Platzes (Jugendwertung) in Tutzing war das Ziel diesen in der Gesamtwertung umbedingt zu verteidigen, da dieser zur Teilnahme am deutschlandweiten
Junioren-Liga Finale in Berlin qualifiziert. Freitags wurde nochmal trainiert und mit gutem Gefühl trafen wir uns am Samstagmorgen um 8 Uhr im BYCÜ. Boot klar und ab nach Kreuzlingen.

Der erste Start war auf 11 Uhr geplant und dank 12-20 Knoten Wind aus Südwest kam dieser auch pünktlich zustande. Der Wind drehte zwar zum Teil deutlich doch sahen das unser Taktiker und Steuermann meistens richtig und frühzeitig, so dass wir den ersten Tag mit den Plätzen 13, 5, 12, 9, 3 und 7 auf dem 5. Gesamtrang abschlossen und damit vor allen anderen Jugendteams. So konnten Abends wir mit sehr guter Laune zurück nach Überlingen
fahren.

Sonntag war der Startbereitschaft um 9 Uhr. Der Wind hatte im Vergleich zu Samstag abgenommen und drehte deutlich stärker. Der erste Lauf war mit einem 12. Platz noch gut, in den folgenden fiel es uns aber schwer die richtige Taktik zu erwischen wodurch nur die Plätze 18, 24, 23 und 22 zustande kamen. Am Ende erreichten wir den doch durchaus respektablen 13 von 39 Plätzen. Die Jugendlichen vom Bayrischen Yacht Club überholten uns auch noch knapp, so dass wir 2. in der Juniorenwertung wurden, wodurch unser Platz beim Finale gesichert sein sollte.

Insgesamt war es ein gutes Wochenende das uns viel Spaß gemacht. Wir wissen was wir noch verbessern müssen, aber auf dieser Basis kann man aufbauen. Verstecken brauchen wir uns vor den anderen Booten auf keinen Fall. Deshalb, weiter trainieren und dann volle Attacke beim Finale.

(Patrick Hasse)

Unser Team

Konstantin Steidle, Enis Hadzic, Julia Mayer, Patrick Hasse

Ergebnisse

folgen hier ...