Titelbild Regattas

Hamburg 26.09. -27.09.2020

Jugend Bundesliga Hamburg

Dieses Mal trat das Team bestehen aus Jonathan Steidle, Timo Kraus, Lasse Kenter und Gustavo Melcher für den Bycü an den Start. Da wir in dieser Konstellation noch nicht zusammen auf dem Boot saßen reisten wir einen Tag früher an, um am Freitag bei guten Windbedingungen um die 12kn zu trainieren.  Das Revier war der Köhlfried ein Seitenarm der Elbe, welcher durch Industrie und Berufsschifffahrt gekennzeichnet ist, was das Segeln hier zu einer echten Herausforderung macht.  Am Samstag mussten wir leider erst einige Zeit auf Wind warten, welcher dann jedoch mittags, mit konstanten 10kn einsetzte, und somit faire und spannende Rennen ermöglichte. Hier legten wir mit den Plätzen zwei und eins einen guten Start hin. Das dritte Rennen begann für uns gleich am Start mit einem Penalty, zu dem im weiteren Verlauf des Rennens noch ein Zweiter hinzukahm, sodass wir uns mit einem sechsten Platz zufriedengeben mussten. Den ersten Renntag beendeten wir dann jedoch wieder mit einem guten erstem Platz. Der darauffolgende Tag brachte noch weniger Wind, dafür aber umso mehr Spannung. Mit den Plätzen drei und vier in den vorletzten Rennen lagen wir vor dem letzten Rennen auf Platz drei des Events und in der Gesamtwertung ebenfalls auf Platz drei. Wollten wir die Gesamtwertung und somit die Deutsche Meisterschaft gewinnen, so mussten wir mindestens zwei Plätze vor dem Deutschen Touring Yachtclub im letzten Rennen ins Ziel kommen. Nach einer furiosen Aufholjagd beendeten wir das letzte Rennen auf dem dritten Platz und konnten somit das Event auf Platz 2 und die Deutsche Meisterschaft für uns gewinnen. Jonathan Steidle beschrieb das Event als: „gut organisiert und extrem spannend bis zur letzten Minute“ .

Bericht: Lasse Kenter