Titelbild Regattas

Herward Timm

Auch mit kleineren Booten können große Segler ihren Spaß haben. Am Wochenende des 11. und 12. Juni maßen 54 Seglerinnen und Segler - meist junge, auch solche mit Bundesliga- und sogar Weltmeisterschaftserfahrung - vor Überlingen ihre Kräfte. Gesegelt wurde in drei Klassen: Laser Standard, Laser Radial und 420er. Keins der Schiffe mißt mehr als 5,25 in der Länge, und keins bietet mehr als 10,25 qm Segelfläche am Wind.

Trotz einiger Flautenlöcher und Winddreher erlaubte das Wetter fünfzehn Wettfahrten, fünf für jede Klasse, und trotz Regenschauern blieb die Stimmung gut.

Im Laser Radial verteilten Damen die drei ersten Plätze unter sich: Glückliche Siegerin war Kirsten Kraus vom Bodensee-Yacht-Club Überlingen, gefolgt von den beiden Friedrichshafenerinnen Amelie Zartl vom WürttembergischenYacht-Club und Jana Scherbarth vom Wassersportverein. Im Laser Standard belegten Wolfgang Gerz vom Segler-Verein Wörthsee, Christoph Wurm vom Augsburger Segler-Club und Stefan Schneider von der Sportvereinigung Dingelsdorf die ersten drei Plätze. Im 420er war mit Nina Lendler und Lara Lendler wiederum der Württembergische Yacht-Club Friedrichshafen erfolgreich, auf Platz zwei folgten Patrick Keck vom Yachtclub Meersburg mit Pius Rawitzer vom Motor-Yachtclub Überlingersee, auf Platz drei Samuel Störr vom Lindauer Segler-Club mit Jakob Gruber vom Wassersportverein Friedrichshafen Fischbach.

13.06.2016 Claus Weitkamp

Bildergalerie