JEM Sesimbra(Portugal) vom 03.07. - 11.07.2018

Bericht 470er - Junioren Europameisterschaft Sesimbra

Vom 3. bis zum 11. Juli fand die Junioren EM in Sesimbra, Portugal statt. Da mein etatmäßiger Vorschoter leider Prüfungen für sein Studium schreiben musste, segelte ich die EM mit einem anderen Vorschoter aus Berlin. Wir reisten schon am 28. Juni an, um uns in der kurzen Zeit optimal auf die EM vorbereiten zu können.

Nachdem wir, bedingt durch einen Zwischenfall bei dem Transport meines Trainers, einen Tag später starteten, versuchten wir durch viele Wasserstunden das Revier kennen zu lernen.

Nach guten Trainingstagen und einer reibungslosen Vermessung starteten wir voll motiviert in den Wettkampf.

Leider liefen die ersten Rennen nicht wie erwartet und wir könnten uns nur im hinteren Mittelfeld platzieren.

Nach dem 3. Wettfahrttag lagen wir auf dem 23. Platz. Mit einem 12. und einem 7. Platz an Tag 4 schoben wir uns in der Ergebnisliste aber deutlich nach vorne. Auch der 5. Tag lief sehr gut und so wurden wir auf Platz 15 gelistet.

Da nur die ersten 10 im Medal Race am letzten Tag starten durften, mussten wir uns mit dem Last Race, bei dem alle anderen gegeneinander segeln, begnügen. Als letzter die Lufttonne rundend, uns dann noch auf Platz 14. vorkämpfend lief dieses Rennen aber leider nicht wie geplant. Da die Punkteabstände vor dem Rennen relativ groß gewesen waren, verloren wir aber keinen Platz.

Insgesamt sind wir mit unserem 15. Platz von 37 Teilnehmern sehr zufrieden, da wir uns als uneingespieltes Team nicht zu viel erwartet hatten.
Konstantin Steidle

Konstantin Steidle an der Pinne